• 17xGold.png
  • 50JahreJugend.png
  • 50jahremaskenbaelle.png
  • 365TageimJahr.png
   

Der Einsatzabteilung wurde durch die Fa. Deutsche Reihenhaus die Möglichkeit geschaffen, in der ehemaligen Halle der Fa. Seeger-Orbis am 25.02.2021 eine Einsatzübung durchzuführen.Dies erfolgte unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts der Feuerwehr Nidderau.

 

Angenommen wurde eine Verpuffung im Gebäude, mit einer vermissten Person. Durch den ersten Trupp unter Atemschutz wurde das erste Rohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vorgenommen. In der Zwischenzeit rüstete sich der zweite Trupp mit Atemschutz aus, um als Sicherheitstrupp zur Verfügung stehen zu können.

Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten die vermisste Person und der (simulierte) Brandherd aufgespürt werden. Nach sofortiger Rettung der Person, übernahm der zweite Trupp die weitere Brandbekämpfung im Gebäude. Hierbei konnte man auf eine zweite Wärmebildkamera zurückgreifen, welche die Sparkassen Versicherung  im letzten Jahr der Stadt Nidderau gespendet hatte.

Nach der Meldung „Feuer aus“ wurde die Übung für beendet erklärt. Die eingesetzten Geräte mussten nun noch eingepackt, gereinigt und das Fahrzeug wieder bestückt werden. Solche realitätsnahen Übungen sind Teil der jährlichen Pflichten der Mitglieder der Einsatzabteilung, die mit Atemschutzgeräten im Einsatzfall arbeiten. Zusätzlich zu solchen Einsatzübungen müssen die AtemschutzgeräteträgerInnen jedes Jahr noch an weiteren praktischen und theoretischen Fortbildungen teilnehmen.

 

Die geplanten Deutschen Meisterschaften in Mühlhausen werden aufgrund der Corona-Pandemie um ein weiteres Jahr verschoben. Neuer anvisierter Termin des DFV ist Mai 2022. Auch unser Wettbewerb um den Deutschlandpokal und das Floriansfest 2021 sind gecancelt.

 

 Bereits 2020 wurden die deutschen Meisterschaften um ein Jahr nach hinten verschoben und alle nationalen und internationalen   Wettbewerbe abgesagt.

 Auch weiterhin steht das Wettbewerbsgeschehen deutschlandweit still!

 Aufgrund der aktuell nicht planbaren Entwicklung von Covid-19 hat nun auch der Deutsche Feuerwehrverband reagiert: Die bereits um   ein Jahr auf 2021 verschobenen deutschen Meisterschaften in Mühlhausen (Thüringen) wurden nun erneut verschoben.

 Neu anvisierter Termin ist Ende Mai 2022.

 Infolgedessen mussten auch wir unseren für Ende Mai geplanten, nationalen Wettbewerb um den Deutschlandpokal und unser   beliebtes Floriansfest leider streichen.

 Bei den deutschen Meisterschaften qualifizieren sich die besten Teams für die Weltmeisterschaften im slowenischen Celje. Diese       sind  bereits für Juli 2022 terminiert, was nur acht Wochen Vorbereitung und Planungszeit für die qualifizierten Teams bedeuten     würde. 

 

 

 

 

 

Ein für Eichen fast schon historischer Moment: Ortsvorsteher Sam Pfeifer (SPD, von links), Christine Brauneis (Fachdienst Hochbau und Bauordnung), Stadtverordnetenvorsteher Gunther Reibert (SPD), Bürgermeister Gerhard Schultheiß (SPD), die Planer Leon Gierhardt und Eduard Benz, Thomas Maxheim (Vorsitzender Feuerwehrverein Eichen), Thorsten Arnold (Michel Bau), Kreisbrandinspektor Markus Busanni, Stadtbrandinspektor Christopher Leidner und Max Gruber von der Eichener Wehrführung beim Spatenstich.

 

Am 09.09.2020 war es soweit: Der offizielle Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus ist erfolgt. 

Corona-bedingt wurde im kleinen Kreis von Bürgermeister Gerhard Schultheis und 19 geladenen Gästen die Erde mittels zehn Spaten für das langersehnte Feuerwehrhaus Eichen in Bewegung gebracht. Das Planungsbüro Gierhard und das Bauunternehmen Michel schafften die Voraussetzungen für die Zeremonie. Stadtverordnetenvorsteher Gunter Reibert, Ortsvorsteher Sam Pfeifer, Stadtbrandinspektor Christopher Leitner und sein Stellvertreter Markus Müller, sowie Kreisbrandinspektor Markus Busanni, Wehrführer Max Gruber und Vorsitzender Thomas Maxheim gruben „was das Zeug hielt“. Als weitere Gäste waren die Protagonisten dieses Standortes Marco Jüngling (ehem. Wehrführer) und Volker Reis sowie Thorsten Hild (ehem. Stadtbrandinspektion) anwesend.

Nach den Grußworten des Bürgermeisters Schultheis, des Architekten Gierhard und des Stadtbrandinspektors Leitner, in denen sie die Planungsabläufe der vergangenen Jahre mit mehreren Standorten und Planungsbüros erklärten (die in Zusammenarbeit mit drei Stadtbrandinspektoren von Nidderau und fünf Wehrführern der Eicher Feuerwehr abliefen), gab es die Detailpläne zu begutachten.

Ziel soll die Fertigstellung bis zum August/September 2021 sein, auf die die Eicher Feuerwehrleute schon so lange warten. Ebenfalls ist das dringend benötigte neue Löschfahrzeug laut Stabi Leitner beantragt, so dass dieses so schnell wie möglich nach der Feuerwehrhaus-Einweihung seinen neuen Platz finden kann. Parallel zu den beginnenden Bauarbeiten laufen noch die Detailplanungen der Einrichtung des Feuerwehrhauses an denen ein Arbeitskreis bestehend aus aktiven Eicher Feuerwehrleuten maßgeblich beteiligt ist.

Dieses Feuerwehrhaus ist nach seiner Fertigstellung auf dem aktuellen Stand und soll den Feuerwehrleuten eine Heimat und der Eicher Bevölkerung Sicherheit und Hilfe in der Not geben.

Wir hoffen darauf den üblichen Umtrunk, der aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen musste, im September 2021 bei der Einweihung gebührend nachholen zu können.

 

Thomas Maxheim                                                                                     September 2020

Aufgrund der anhaltenden Hochwasserlage, die sich aus der Wetterau auch zu uns nach Nidderau zog, waren auch die Kräfte der Stadtteilwehr Eichen für die Eicher Bürger*innen im Einsatz.

 

Nachdem zuvor bereits beispielsweise Büdingen mit den Wassermassen, die sich aus Schmelzwasser und starkem Niederschlag zusammensetzten, massiv zu kämpfen hatte und im Privaten sicher noch relativ weit in die Zukunft hinein mit den Folgen zu kämpfen haben wird, erreichte uns das Hochwasser im Laufe des Sonntags. Bereits zuvor war es zu der für die Jahreszeit typischen Füllung der Ausgleichsflächen beidseitig der Nidder gekommen. Seit dem Freitag bereits wurden die Pegelstände regelmäßig gemessen und dokumentiert. Am Freitag, den 29.01.2021, war die Feuerwehr Nidderau-Eichen mit Pumparbeiten beschäftigt. Am Montag, den 01.02.2021, verteilten die Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Nidderau Heldenbergen, die uns logistisch unterstützten, Sandsäcke an die vom Hochwasser zuerst betroffenen Haushalte. Des Weiteren wurde großflächiger die Lage in Eichen beurteilt.

 

Wir sind weiterhin für Sie da!

Im Notfall: Notruf 112!

Foto: Thomas Hessdörfer

Wir sagen nochmal Danke für alles was Du für uns getan und geleistet hast!

NACHRUF

 

   

Einsatzinfo - hier haben wir zuletzt geholfen:  

Datum und Uhrzeit
06.06.2021 - 12.00 Uhr
Einsatzort
Friedhofsstraße
Alarmierungsstichwort
THL - Notfall - Tür versperrt

Zur Einsatzübersicht der Feuerwehr Nidderau gelangen Sie über diesen Link

 

   

Wetter  

   

© Copyright 2017 - www.ff-eichen.de